Litermonte

Aktuelles

Frohe Weihnachten und die besten Wünsche für 2016

Eein ereignisreiches Jahr mit einer erfolgreichen letzten LiterMONTE geht zu Ende. Wir möchten uns bei Euch für Eure Unterstützung und Euer Engagement bei unserer Veranstaltung bedanken.

Weiterlesen …

Abschied der LiterMONTE

 

Liebe Freunde der Litermont Rallye,  

wir verabschieden uns mit der 26. Ausgabe der LiterMONTE aus dem Kalender der Deutschen Rallye Meisterschaft und des ADAC Rallye Masters.  

Weiterlesen …

Abschied der LiterMONTE

Liebe Freunde der Litermont Rallye,

 

wir verabschieden uns mit der 26. Ausgabe der LiterMONTE aus dem Kalender der Deutschen Rallye Meisterschaft und des ADAC Rallye Masters.

 

Die Organisation und Durchführung der Rallye ist im Laufe der Jahre immer aufwendiger und komplexer geworden. Das Team rund um den MSC Piesbach sieht sich zukünftig nicht mehr in der Lage, diesen Anforderungen gerecht zu werden. Der hohe finanzielle und personelle Aufwand zwingt die Macher der Rallye, den Schlussstrich unter 26 Jahre LiterMONTE zu ziehen.

 

Thomas Henz, der Organisationsleiter der Rallye und Zweite Vorsitzende des MSC Piesbach, erklärt: „Es fällt uns natürlich nicht leicht, dieses Ende zu setzen. Aber die finanzielle Verantwortung meinem Verein gegenüber und der intensive persönliche Einsatz, den jeder einzelne Helfer erbringen muss, lässt keine andere Entscheidung zu.“

 

DANKESCHÖN an …

…alle Gemeinden und Behörden, die die Veranstaltung über all die Jahre gefördert und unterstützt haben sowie beim ADAC e.V. für die lange und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

…alle Anlieger, die den Sport toleriert und dem Verein das nötige Vertrauen geschenkt haben.

…die befreundeten Ortsclubs, die Freiwilligen Feuerwehren, das Deutsche Rote Kreuz und das THW.

…die Teams, die die LiterMONTE jedes Jahr beehrt haben.

…die Sponsoren, die überaus großzügig Jahr für Jahr die Veranstaltung unterstützt haben.

 

Und last but not least ein extragroßes DANKESCHÖN an alle Helfer und das Organisationsteam, die aus der Rallye das gemacht haben, was sie heute ist und wo sie verdient hat zu stehen: An der Spitze des deutschen Rallyesports.